Rezitationstexte Einführung

In den Zentempeln Japans hört man immer wieder die Rezitationen uralter Texte. Sie versetzen uns in eine meditative Stimmung. In den Konzerten rezitieren wir oft das Hannya shingyo, das Herzsutra in einer neuen Weise mit Begleitung der Trommel und anderer Instrumente. Auch im Westen hat es Menschen gegeben, die den Drachengesang angestimmt haben. Denken wir nur an Hölderlin oder Rilke. Und so stimmen auch sie mit Rezitationen aus ihren Gedichten in den Drachengesang mit ein.

Immer wieder werden wir gefragt, das denn die japanischen Texte bedeuten oder woher die deutschen Texte stammen. Darum geben wir hier eine Sammlung verschiedener Texte, gegebenenfalls mit einer möglichen Übersetzung wieder.
Wer Fragen zu den Texten hat, kann sich gern mit mir in Verbindung setzen.
Kontakt

Japanische Texte:
Hannya shin gyo  – Herzsutra
Kannon gyo 

Lyrische Texte:
Feiertage des Frühlings (Hölderlin)
Atmen (Rainer Maria Rilke)

Dieser Beitrag wurde unter Instrumente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*